Island 2016

Tour 2016

Fotos Island


Die etwas andere Foto-Reise...
Geplant ist eine 4 wöchige Reise nach Island vom 1. September bis 1. Oktober 2016. Der Zeitpunkt ist auch günstig für das Fotografieren von Polarlicht. Die Teilnehmerzahl ist auf 3 Personen begrenzt. Die Idee ist, die Reise zu Selbstkosten durchzuführen. Das bedeutet, dass jeder nur das bezahlt, was die Reise auch wirklich kostet (Flug, Automiete (anteilig), Campinggebühren, Verpflegung, Benzinkosten (anteilig)). Ich habe für 4 Wochen einen Offroad-Camper gemietet, in dem 4 Personen Platz haben. Es stehen 2 Schlafplätze im Wagen zur Verfügung sowie 2 Einmann-Zelte (es wird abgewechselt: schlafen im Zelt oder im Camper). Isomatten sind vorhanden, Schlafsäcke müssen mitgebracht werden. Eine Standheizung ist vorhanden. Wir treffen uns vor der Reise in Uetendorf und können dann den Reiseverlauf und Wünsche der Teilnehmer besprechen.

Hier mal eine ungefähre Reiseroute:

1. Tag, 1. September 2016
Anreise
Flug nach Keflavík, Fahrt nach Reykjavík. 1 Tag in Reykjavik. Übernachtung im Hotel.
2. Tag
Reykjavík Kerlingarfjöll – Geysir
Übernahme Camper. Wir starten Richtung Þingvellir (historischer Parlamentsplatz), Bruarfoss, Gullfoss & Geysir und passieren die Ortschaft Flúðir, bevor wir durch das Þjórsárdalur ins Hochland hineinfahren.
3.Tag
Landmannalaugar
Ganzer Tag für Wanderungen oder Ausflüge bei Landmannalaugar - und für ein Bad im warmen Fluss.
4. - 5. Tag
Über den Sprengisandur nach Húsavík
Diese Strecke ist nicht nur lang, sondern auch anspruchsvoll. Mehrere Furten sind zu durchqueren; besondere vorsichtig in Nýidalur, etwa auf halber Strecke. Lohnende Stopps: Nýidalur, Wasserfälle Aldeyjarfoss und Góðafoss.
6. Tag
Über Ásbyrgi zum Mývatn
Morgens haben wir Zeit für eine Walbeobachtungstour oder einen Stadtbummel in Húsavík. Weiterfahrt durch den Nationalpark Jökulsárgljúfur. Drei Stopps: in Ásbyrgi, im Vesturdalur und beim Dettifoss.
7. Tag
Mývatn
Rundfahrt und Wanderungen beim Mývatn.
8. - 9.Tag
Mývatn - Herðubreið - Askja - Kverkfjöll ! Lebensmittel für 3 Tage mitnehmen!
Über z.T. schwierige Pisten an den Nordrand des Vatnajökull. Stopps / Abstecher: Oase Herðubreiðarlindir, Askja mit Kratersee Víti, „Drachenschlucht" Drekagíl. Wir passieren auch ein Übungsgelände der Apollo-Astronauten.
10. Tag
Kverkfjöll
Wir können an einer geführten Gletscherwanderung teilnehmen: zu heißen Quellen und einem Schmelzwassersee mit heißem Strand im Gletschereis. Grandiose Ausblicke über stille, majestätische Landschaft.
11. Tag
Kverkfjöll - Ostisland
Langsame Wiederannäherung an die Zivilisation. Möchten Sie einen gemütlichen Ausruhtag (mit Reit- und Wandermöglichkeiten) auf dem abgeschiedenen Hof Húsey, oder lieber in die Ostfjorde?
12. Tag
Ausruhen in Ostisland
Ausflug/ Wanderung an der Südostküste – die Seele baumeln lassen in Húsey.
13. - 14. Tag
Ostisland - Vatnajökull - Jökulsárlón
Fahrt entlang der spektakulären Südostküste. Aussichtspunkte laden zum Halten ein. Höhepunkt des Tages ist aber vermutlich der Eisbergsee
Jökulsárlón, der bei klarem Himmel übrigens am schönsten im Mitternachtslicht ist! Wir werden dort 2 Tage bleiben
15. Tag
Vatnajökull & Skaftafell
Eine Wanderung im Nationalpark Skaftafell (mindestens zum Wasserfall Svartifoss) gehört zum „Pflichtprogramm“. Dort kann man auch verschiedene Gletscher fotografieren.
16.-17. Tag
Südisland
Heute besichtigen wir die spektakulären Wasserfälle Seljalandsfoss, Glufrafoss und Skógafoss im Süden der Insel. Fahrt bis zum Torfelsen Dyrhólaey sowie Reynisfjara und Vik.
18. Tag
Westmännerinseln
19. Tag
Þórsmörk, Stakkholtsgjá
Ausflüge an der Südküste. Ein Tagesausflug nach Þórsmörk ist sehr zu empfehlen Die Furten nach Þórsmörk sind aber tückisch und je nach Wasserstand auch nicht für normale Geländewagen passierbar. Unterwegs begehen wir die Schlucht von Stakkholtsgjá
20. - 21. Tag
Snæfellsnes
Fahrt um die Halbinsel Snæfellsnes mit Stopps in Búðir, Arnarstapi, Dritvík etc.
22. Tag
Über den Breiðafjörður
Mit der Fähre nach Brjánslækur, wo wir ca. 2,5 h später eintreffen.
23. Tag
Látrabjarg
Ausflug zum westlichsten Punkt Europas, gleichzeitig größter Vogelfelsen in Island. Leider sind die Papageitaucher schon wieder fort. Es lohnt sich ein Abstecher zum roten Strand Rauðasandur.
24. Tag
Patreksfjörður - Ísafjörður
Weiter durch die Westfjorde mit Stopp beim Wasserfall Dynjandi. Nachmittags Stadtbummel in Ísafjörður (schöne Altstadt & Museum) und / oder Ausflug in die Umgebung.
25. Tag
Am Ísafjarðardjúp oder nach Strandir
Bis zum Nachmittag wir Zeit in Ísafjörður. Dann Fahrt um die Seitenfjorde des Ísafjarðardjúp herum. Nach Djúpavík an der Strandir-Küste brechen wir früh auf.
26. Tag
Westfjorde – Vatnsnes
Auch heute sind viele Fjorde zu umrunden. Dann sind wir auf der Halbinsel Vatnsnes mit einem „steinernen Meeresungeheuer" und hervorragenden Seehund-Beobachtungsplätzen.
27. - 28.. Tag
Über den Kjölur
Mögliche Stopps/ Abstecher: Felsfestung Borgarvirki, Blandá-Kraftwerk am Stausee Blöndulón (offen für Besucher), Geothermalgebiet Hveravellir mit naturwarmem Pool.
29.- 30. Tag
zurück nach Reykjavik
Übernachtung in der Nähe des Flughafens in einer Unterkunft
1. Oktober
Reykjavik & Abgabe Camper am Flughafen, Rückflug am Nachmittag

Interessenten können sich bei mir anmelden. Je früher wir Auto und Flüge etc. buchen (es gibt Direktflüge ab Basel nach Reykjavik mit Easyjet), desto kostengünstiger wird alles.

Ungefähre Kosten für 4 Wochen (bei 4 Teilnehmern): Flug Easyjet ab Basel ca. CHF 400,- (muss jeder selbst buchen). Offroad-Camper /Zelte für 4 Wochen ca. CHF 6000,- (pro Person ca. CHF 1500,-). Es haben 4 Personen Platz (2 im Auto, 2 Zelte). Diesel alle 2-3 Tage CHF 100,-. Verpflegung individuell (wir versorgen uns in Supermärkten mit Lebensmittel), Essen kann man an jeder Tankstelle oder in Hotels an der Strecke, Hotel 2 Tage ca. CHF 250,-.

Empfohlene Ausrüstung: Wir empfehlen unseren Teilnehmern für diesen Workshop eine digitale Spiegelreflexkamera mit Objektiven zwischen ca. 20-200mm Brennweite. Es reichen auch einfachere Kameras, Sie müssen nicht mit teuren Profi-Modellen aufwarten. Ein stabiles Stativ ist für diesen Workshop ein Muss, da es auf Island recht windig ist. Wir werden viel zu den Randzeiten des Tages mit langen Belichtungszeiten fotografieren, wofür ein Stativ Voraussetzung ist. Ein Fernauslöser sowie Grauverlaufs- und Polfilter für alle Objektive sind für diese Fotoreise sehr hilfreich. Ein Fotorucksack ist für den Transport Ihrer Ausrüstung und für die Wanderungen während dieser Reise vorteilhaft. Ebenso ein Kopflicht.

Fotografische Vorkenntnisse:
Sie brauchen keine fotografischen Vorkenntnisse! Auch für den Fall, dass Sie absoluter Foto-Anfänger sind, können wir Ihnen Mut machen mitzukommen. Wir stehen von der ersten Minute an zur Verfügung, Ihr fotografisches Wissen zu erweitern. Sie können entscheiden, wie viel sie fotografisch dazu lernen wollen. Viel wichtiger ist für diesen Workshop, dass Sie von der Fotografie begeistert sind und die Natur lieben.

Körperliche Anforderungen:
Wir werden gelegentlich 1-2 - stündige Wanderungen unternehmen; Sie können immer frei entscheiden, ob Sie diese Touren mitwandern wollen.

Kleidung:
Warme, wind- und wasserdichte Kleidung. Festes Schuhwerk. Mütze, Handschuhe etc.

Da wir völlig unabhängig von jeder Unterkunft sind, können wir dort bleiben, wo die Motive am schönsten sind. Wir werden zudem alle 2-3 Tage Campingplätze aufsuchen, wo man ausgiebig Körperpflege betreiben kann.

 

Anmeldung unter:

info@panoramafotos.ch
Anmeldeschluss ist der 15. August 2016.


2 Fotografen haben sich angemeldet. Die Reise wird definitiv durchgeführt. 2 Plätze sind noch frei.


Geomap AG, Zelgstrasse 71, CH-3661 Uetendorf
Tel. 033 345 70 78, Mobil 079 277 93 14, Fax 033 345 70 77
© Hans-Peter Sahrhage / panoramafotos.ch 1994-2017